Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neue Sonderausstellung im Moritzburger Schloss

Hofnarr Fröhlich Neue Sonderausstellung im Moritzburger Schloss

Schelmisch blicken die Augen der Büste des Hofnarren Joseph Fröhlich hinüber zum Kurator Ralf Giermann. Mit Stolz präsentierte er eine weitere Besonderheit aus dem Schatzfund von 1998, eine Wachsbüste des berühmten Hoftaschenspielers.

Büste des Hofnarren Joseph Fröhlich

Quelle: dpa

Moritzburg.  Schelmisch blicken die Augen der Büste des Hofnarren Joseph Fröhlich hinüber zum Kurator Ralf Giermann. Mit Stolz präsentierte er eine weitere Besonderheit aus dem Schatzfund von 1998, eine Wachsbüste des berühmten Hoftaschenspielers. Das einmalige Kunstwerk ist eine Leihgabe von einer Frau, welche diese für 100 000 DM in London ersteigerte. Einst wurde die Büste von Prinz Ernst Heinrich von Sachsen, dem jüngsten Sohn des sächsischen Königs erworben. Das war im Jahr 1933. Anfang 1945 vergruben sie die Büste samt dem Familiensilber in der Nähe des Moritzburger Schlosses, aus Angst vor der herannahenden Rote Armee. Mehr als 50 Jahre später stießen Dresdner Hobbyschatzsucher auf einen Teil der vergrabenen Kunstschätze. Darunter befand sich auch Büste des Hofnarren. Nach der Ersteigerung durch besagte Frau, welche anonym bleiben möchte, brachte sie das wertvolle Kunstwerk zur Restauration nach Florenz. Eine ganze Saison lang kann der Hofnarr Joseph Fröhlich nun im Schloss bestaunt werden. Aufmerksame Besucher werden den kurfürstlich-sächsischen Hoftaschenspieler noch ein weiteres Mal im Raum entdecken – es empfiehlt sich, die Ledertapeten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Joseph Fröhlich wurde 1694 in der Steiermark geboren und eignete sich während seiner Wanderjahre taschenspielerische Fähigkeiten an. Drei Jahrzehnte unterhielt er Hof und Stadt mit Zauberkunst und allerlei Späßen in der sächsischen Residenz Dresden. Der Autor Carl Willnau verfasste ein ganzes Buch über eine der bekanntesten historischen Persönlichkeiten und deckte den ein oder anderen Schabernack des Hofnarren auf. Nachzulesen sind Auszüge in der Ausstellung. An den Osterfeiertagen bietet das Schloss Moritzburg eine Vielzahl an Veranstaltungen, alle Termine sind auf der Internetseite zu finden.

www.schloss-moritzburg.de

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr