Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Frauen soll man loben, sagt Luther auf Schloss Klippenstein in Radeberg

Schloss Klippenstein, Radeberg Frauen soll man loben, sagt Luther auf Schloss Klippenstein in Radeberg

Unter dem Titel „Frauen soll man loben... Tischgespräche im Hause Luther“, lebt anlässlich des Reformationsjahres Martin Luther auf Schloss Klippenstein musikalisch auf.

Voriger Artikel
Dezember im Indianerland des Karl-May-Museums in Radebeul
Nächster Artikel
Kurze Pause für Weißeritztalbahn

A. Schierack & F. Fröhlich

Quelle: Picasa

Radeberg. Unter dem Titel „Frauen soll man loben... Tischgespräche im Hause Luther“, lebt anlässlich des Reformationsjahres am 18. November um 17 Uhr Martin Luther auf Schloss Klippenstein musikalisch auf.

Anne Schierack (Gesang) und Frank Fröhlich (Gitarre) spielen alte Luthertexte, Lieder und Musik der Reformation.

Auch deutsche Volkslieder wie „Die Gedanken sind frei“ oder „Der Liebe Macht herrscht Tag und Nacht” werden zu hören sein. Untermalt wird das einstündige Kammerspiel mit einer Darbietung von Luthers Alltagsleben zwischen Kindern, Studenten, Ehefrau und Herrn Käthe. Der Eintritt beläuft sich auf 12 Euro, Ermäßigte zahlen 10 Euro.

Von Carolin Seyffert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

17.11.2017 - 08:03 Uhr

Dynamos kommender Gegner aus der Pfalz ist Tabellenletzter und hofft nun auf einen Großinvestor

mehr