Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bergwacht birgt schwer verletzten Kletterer bei Rathen

Aufwendige Rettung Bergwacht birgt schwer verletzten Kletterer bei Rathen

Freitagmittag ist in der Sächsischen Schweiz im Felsmassiv Gamrig bei Rathen ein Kletterer aus Berlin abgestürzt. Der 30-Jährige war mit einer Gruppe unterwegs und als Nachsteiger am Heidestein geklettert, als das Unglück passierte.

Ein ADAC-Hubschrauber mit Winde holte den Verunglückten vom Berg und setzte ihn auf einer Wiese ab.

Quelle: Marko Förster

Kurort Rathen. Freitagmittag ist in der Sächsischen Schweiz im Felsmassiv Gamrig bei Rathen ein Kletterer aus Berlin abgestürzt. Der 30-Jährige war mit einer Gruppe unterwegs und als Nachsteiger am Heidestein geklettert, als das Unglück passierte. Der Mann, der keinen Helm trug, stürzte aus noch nicht eindeutig geklärter Ursache rund acht Meter in die Tiefe und blieb schwer verletzt etwa einen Meter über dem Erdboden in einem Seil hängen. Die Rettung des Verunglückten war schwierig. Kameraden der Bergwacht aus Bad Schandau und Sebnitz leisteten vor Ort Erste Hilfe und bereiteten den 30-Jährigen auf den Abtransport per Hubschrauber vor. Zusätzlich kam nun der gelbe ADAC Rettungshubschrauber mit Winde aus Bautzen, Christoph 62 und ein Rettungswagen vom DRK Pirna aus Bad Schandau zum Einsatz. Der Helikopter positionierte sich über dem Gamrig, ein Luftretter der Bergwacht hing am Hubschrauber. Der Verunglückte wurde an einer Winde nach oben gezogen, auf einer nahen Wiese abgesetzt, in den Hubschrauber umgeladen und in die Uniklinik nach Dresden geflogen. Gegen 15.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Von Marko Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

30.11.2017 - 09:01 Uhr

Am Sonntag treffen die SG Dynamo Dresden und der FC Erzgebirge Aue aufeinander. Es ist ein Duell mit langer Tradition und vielen Geschichten. Wir haben mit zwei Akteuren gesprochen, die die Geschichte des Derbys mitgeprägt haben.

mehr