Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Weißrussen verstoßen bei Görlitz gegen Tierschutzgesetz
Region Polizeiticker Zwei Weißrussen verstoßen bei Görlitz gegen Tierschutzgesetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 12.07.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Görlitz

Nach Angaben der Polizei haben zwei Männer aus Weißrussland im Alter von 36 und 38 offenbar gegen das Tierschutz- und Tierseuchenrecht verstoßen. Die beiden brachten mit ihren Fahrzeugen insgesamt 18 Katzen über die Grenze nach Deutschland. Am Mittwochnachmittag ist bei Kodersdorf zunächst der Ford-Transporter des 38-Jährigen von Bundespolizisten kontrolliert worden. Dabei entdeckten die Beamten vier Katzenjungen, die auf der Ladefläche des Fahrzeuges frei umher spazierten. Zwar hatte der Fahrer für Katzennahrung gesorgt und auch an eine Katzentoilette gedacht, eine vorgeschriebene Transportbox fehlte jedoch.

Während der Kontrolle meldete sich plötzlich der 36-Jährige, der bis zu diesem Zeitpunkt im Hintergrund geblieben war. Er bot freizügig an, beim Übersetzen zu helfen. Wie sich später herausstellte, transportierte auch er mit seinem Nissan Katzen - 13 Katzenjunge und ein erwachsenes Tier. Auch in diesem Fall fehlten die Transportboxen. Der im Rhein-Sieg Kreis wohnende Fahrer des Nissan erklärte später, er wolle mit den Katzen möglicherweise eine Zucht aufbauen. Dass es tierschutz- und tierseuchenrechtliche Vorschriften für die Einfuhr in die EU gibt, wussten die Verdächtigen eigenen Angaben nach angeblich nicht. Neben der Einleitung entsprechender Ermittlungsverfahren gegen die weißrussischen Männer musste der beschuldigte 36-Jährige zudem eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000,00 US-Dollar hinterlegen.

Wegen tierschutzwidriger Transportbedingungen wurden alle Tiere in die Dienststelle gebracht. Anschließend ist das zuständige Veterinäramt des Landkreises Görlitz verständigt worden. Dieses ordnete nach entsprechender Prüfung die Quarantäne für die Katzen an.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Dieb in Kottmar trug im Ort ausgerechnet jenen auffälligen Pullover, den er kurz zuvor aus einer Gartenlaube erbeutet hatte. Nachdem der Besitzer seinen Pulli wiedererkannte und die Polizei informierte, fanden diese darin auch noch Drogen.

12.07.2018

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Kleinlaster bei Lohmen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Audi zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht, die Staatsstraße 164 war zwei Stunden lang gesperrt.

13.07.2018

Fast komplett von Blättern eingehüllt war am Donnerstagvormittag ein von der Straße abgekommener Opel. Der Fahrer kam gegen 9.45 Uhr auf der S 173 zwischen Berggießhübel und Cotta in einer Linkskurve ins Schlingern und landete im Graben.

12.07.2018