Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zu Fuß in die Ukraine – Polizisten stoppen Männer auf A4
Region Polizeiticker Zu Fuß in die Ukraine – Polizisten stoppen Männer auf A4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 07.10.2018
Mit Rollkoffern wollten die beiden Männer in ihre ukrainische Heimat laufen (Symbolbild). Quelle: dpa
Bautzen

Beamte der Autobahnpolizei haben am Samstagmittag zwei Fußgänger auf dem Standstreifen an der Abfahrt Bautzen-Ost gestoppt. Die Ukrainer waren auf der A4 Dresden-Görlitz gen Osten unterwegs, mit ihren Rollkoffern, wie die zuständige Polizeidirektion in Görlitz am Sonntag mitteilte. Danach wollten die Männer in ihre Heimat, „zu Fuß“. Mehrere Autofahrer hatten den Notruf gewählt. Ein Streifenwagen fuhr die 41 und 55 Jahre alten Männer dann zum nächsten Parkplatz „Löbauer Wasser“. Nach einer Belehrung, dass die Autobahn nur in einem Fahrzeug benutzt werden darf, ließen die Beamten sie dort zurück. Wie die Männer nach Deutschland kamen und was aus ihnen geworden ist, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An eine Laube in der Kleingartensparte an der Coswiger Auerstraße sind zwei Hakenkreuze geschmiert worden. Außerdem schrieben die unbekannten Täter in Großbuchstaben die Worte „Aus“ und „Mord“ an die Wand und zerstörten Pflanzen im Garten.

07.10.2018

Ein 54 Jahre Fahrer ist mit seinem Lastwagen in Burgstädt unter einem Bahnviadukt hängengeblieben und hat so einen geschätzten Schaden von etwa 17 000 Euro verursacht. Der Mann wurde bereits mit Haftbefehl gesucht.

06.10.2018

Ein Exhibitionist hat am Donnerstag in Ottendorf-Okrilla sein Unwesen getrieben. Der Mann war einer Mitarbeiterin eines Geschäfts an der Poststraße am Mittag aufgefallen.

06.10.2018