Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zoll erinnert in Löbau an getötete Kollegen

Gedenken Zoll erinnert in Löbau an getötete Kollegen

Der Zoll erinnert an diesem Samstag in Löbau an zwei im Dienst getötete Kollegen, die am 19. Februar 1998 von einem scheinbar geistig verwirrten Mann erschossen wurden. Nur wenig später verloren an deutsch-schweizerischen Grenze ebenfalls zwei Zollbeamte ihr Leben.

Voriger Artikel
Vergessener Topf löst Feuerwehreinsatz aus
Nächster Artikel
Asylbewerber ersticht in Borna seine Frau

„Auch nach 20 Jahren ist dieses schreckliche Ereignis allen Zöllnerinnen und Zöllnern immer noch im Bewusstsein“, teilte das Hauptzollamt Dresden am Freitag mit.

Quelle: dpa

Dresden/Ludwigsdorf. Der Zoll erinnert an diesem Samstag in Löbau an zwei im Dienst getötete Kollegen. Sie waren am 10. Februar 1998 am Zollamt Ludwigsdorf von einem scheinbar geistig verwirrten Mann erschossen worden. Wenige Stunden danach kam es auch an der deutsch-schweizerischen Grenze zu einem tödlichen Zwischenfall. Dort wurden ein Deutscher und ein Schweizer Zöllner ebenfalls erschossen.

„Auch nach 20 Jahren ist dieses schreckliche Ereignis allen Zöllnerinnen und Zöllnern immer noch im Bewusstsein“, teilte das Hauptzollamt Dresden am Freitag mit. Gemeinsam mit den Kollegen der Görlitzer Dienststelle und Personalvertretungen wolle man am Zollamt Löbau an die Betroffenen erinnern. Dort gibt es einen Gedenkstein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.02.2018 - 21:22 Uhr

Gegen Jahn Regensburg feierte Dynamo Dresden einen schwer erkämpften Heimerfolg, nun soll auch auswärts der Knoten wieder platzen. Doch der nächste Gegner strotzt - wie auch der letzte - nur so vor Selbstvertrauen.

mehr