Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Schneefall

Navigation:
Google+
Zahl der Wohnungseinbrüche in Sachsen steigt

Zahl der Wohnungseinbrüche in Sachsen steigt

Diebe haben im vergangenen Jahr mehr Wohnungen in Sachsen unsicher gemacht. 3869 Wohnungseinbrüche wurden registriert, wie das Innenministerium am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Görlitz: Mann stürzt von Baucontainer und verletzt sich schwer
Nächster Artikel
Klischee voll erfüllt: Postbote von Hund gebissen

Mit Hilfe eines stabilen Schraubenziehers gelingt es Einbrechern oft ganz leicht, ein geschlossenes Fenster von außen zu öffnen.

Quelle: dpa

Das waren 249 Fälle mehr als im Jahr zuvor. Etwa 22,5 Prozent der Delikte konnten aufgeklärt werden. Als Ursache für die auch bundesweit gestiegene Zahl der Wohnungseinbrüche sieht Innenminister Markus Ulbig (CDU) zum einen eine gestiegene Beschaffungskriminalität. Zum anderen gebe es mehr mobil auftretende Banden aus Ost- und Südeuropa.

„Ein aufgebrochenes Schloss ist ein Angriff auf die Privatsphäre und hinterlässt auch psychische Spuren“, erklärte Ulbig. In Sachsen würden Umbauten zur Sicherung von Wohnungen und Häusern finanziell unterstützt. Jeder dritte Einbruch scheitere, weil Türen und Fenster mechanisch gesichert seien, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr