Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Wüste Ballerei in Dresden auf Menschen und Wartehäuschen
Region Polizeiticker Wüste Ballerei in Dresden auf Menschen und Wartehäuschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 09.05.2018
Softair-Waffe Quelle: ag
Anzeige
Dresden

 „Lieblingsfahrgast“ wird Tom K. bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) sicher nicht. Der 18-Jährige hat zwar einen bleibenden, aber keinen positiven Eindruck hinterlassen. Er steht bei den DVB mit einigen Tausend Euro in der Kreide. Zum einen durch seine grenzenlose Schwarzfahrerei. Er hält nicht viel vom Ticketlösen. „Hatte keine Lust, Fahrkarten zu kaufen, und außerdem kein Geld“, sagte er gestern im Amtsgericht.

Tom K. scheint auch eine Abneigung gegen die Wartehäuschen an den Haltestellen zu haben. Entweder er schlägt die Scheiben ein oder er schießt mit einer Softairwaffe darauf und „entglast“ sie. Bei der üblen Ballerei war der zwei Jahre ältere Alexander Z. mit dabei. Vom 29. bis 30. Juni 2017 schossen sie mehrere Fahrgastunterstände zu Bruch. Warum, konnte nicht geklärt werden. „Weiß nicht, vielleicht Langeweile“, sagte Tom K.

An der Pirnaer Landstraße wurden sie von einem Zeugen beobachtet. „Ich habe die beiden ,Herren’ gesehen, einer schoss auf die Haltestelle, die sackte regelrecht zusammen. Als ich sie zur Rede stellte, wurde auch auf mich geschossen“, erzählte der Mann. Getroffen wurde er nicht – im Gegensatz zu einem Freund von Alexander Z. Den hatten die beiden „Möchtegerncowboys“ nachts auf den Johannesfriedhof gelockt. Als er sich weigerte, sein Handy rauszurücken, schoss Alexander Z. auf ihn. Der junge Mann wurde mehrmals getroffen, unter anderem unter dem linken Auge.

Die Anklage war noch umfangreichreicher: Dem 18-Jährigen wird auch Diebstahl und Betrug vorgeworfen. Zudem hat er noch zwei Autoscheiben zerschossen. Alexander Z. soll mit Drogen gedealt haben. Tom K. räumte die Vorwürfe weitestgehend ein, auch wenn er gelegentlich unter Gedächtnisschwund litt. Alexander Z. leugnete vieles ab, um es dann, nach belastenden Zeugenaussagen, doch einzuräumen. Urteil folgt.

Von ML

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der spektakuläre Einbruch in den Real-Markt in Heidenau von Mitte Januar ist aufgeklärt. Man habe die Tat einem Dresdner Pärchen zuordnen können, teilen die Kriminalisten des Polizeireviers Pirna mit. Auf die Spur kamen die Polizisten den Tatverdächtigen aber wegen ganz anderer Taten.

08.05.2018

Ein 64-jähriger Motorradfahrer hat am Sonntagnachmittag bei einem Unfall in Hohnstein schwere Verletzungen erlitten. Der Mann war mit seiner Honda VFR 800 auf der Staatsstraße 156 zwischen Hohnstein und Neustadt unterwegs.

07.05.2018

Marktmitarbeitern haben am Sonnabend in Pirna einen Pfandbetrüger entlarvt. Der 44-Jährige hatte in dem Markt an der Lohmener Straße im Ortsteil Zatzschke versucht, mehr als 30 leere Flaschen abzugeben, de mit einem kopierten Pfandetikett versehen waren.

07.05.2018
Anzeige