Volltextsuche über das Angebot:

-5 ° / -12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weißenfels: Flucht vor Polizei endet im Gefängnis

Im Wohnwagen Weißenfels: Flucht vor Polizei endet im Gefängnis

Die Flucht vor der Polizei - mit 130 Stundenkilometern mitten durch Weißenfels - hat für einen Wohnmobilfahrer hinter Gittern geendet. Der 35-Jährige fiel einer Streife zunächst wegen seiner Fahrweise auf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Weißenfels 51.197277 11.968915
Google Map of 51.197277,11.968915
Weißenfels Mehr Infos
Nächster Artikel
Sachsen können künftig offiziell über Polizisten meckern

Die Flucht vor der Polizei - mit 130 Stundenkilometern mitten durch Weißenfels - hat für einen Wohnmobilfahrer hinter Gittern geendet.

Quelle: dpa

Weißenfels. Die Flucht vor der Polizei - mit 130 Stundenkilometern mitten durch Weißenfels - hat für einen Wohnmobilfahrer hinter Gittern geendet. Der 35-Jährige fiel einer Streife zunächst wegen seiner Fahrweise auf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei bemerkten die Beamten, dass das Mobil mit gestohlenen Nummernschildern unterwegs war - und wollten es anhalten. Der Mann aus dem sächsischen Markranstädt ignorierte die Halte-Bitte und brauste mit bis zu 130 km/h durch den Ort. Als er in einer Sackgasse landete, versuchte er zu Fuß zu fliehen; jedoch vergeblich.

Die Polizisten fanden nicht nur heraus, dass das Wohnmobil gestohlen und der 35-Jährige mit 1,5 Promille Atemalkohol unterwegs war. Er wurde auch noch mit zwei Haftbefehlen gesucht. Der Mann wurde noch am Freitag in ein Gefängnis gebracht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr