Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Wanderer stürzt in die Tiefe
Region Polizeiticker Wanderer stürzt in die Tiefe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 18.06.2017
Der Abtransport des Wanderers Quelle: Marko Förster
Anzeige
Rathen

Glück im Unglück hatte ein Wanderer bei einem Unfall am Freitagabend in der Sächsischen Schweiz. Der 35-Jährige war gegen 18 Uhr alleine unterhalb des Felsens Türkenkopf unterwegs. Er stürzte an einer sogenannten Scharte etwa fünf Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei an Kopf und Beinen. Glücklicherweise konnten seine Hilferufe von anderen Wandern gehört werden.

Der 35-Jährige konnte sich anschließend nicht mehr an den Sturz erinnern und wurde vom Rettungsdienst mit einem Helikopter in die Dresdner Uniklinik geflogen. Zuvor trugen Einsatzkräfte der Bergwacht den Verletzten mehrere Hundert Meter aufwendig mit Sicherungsseilen durch das Gelände.

Von Sebastian Burkhardt & Marko Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne nach rechts oder links zu schauen, lief ein Elfjähriger über die Straße. Eine Autofahrerin versuchte auszuweichen, schaffte dies jedoch nicht mehr und fuhr den Jungen an.

06.03.2018

Spezialeinheiten der Polizei haben in Wachau bei Leipzig ein mutmaßliches Mitglied der terroristischen Vereinigungen "Jabhat al-Nusra" (JaN) festgenommen.

29.04.2018

Schwer bewaffnete Spezialeinheiten der Polizei sind am Donnerstag zu einem Großeinsatz in Wachau ausgerückt. Nach ersten Erkenntnissen wurden dabei zwei Haftbefehle der Generalbundesanwaltschaft vollstreckt.

06.03.2018
Anzeige