Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Vier Pferde starben nach Unfall auf B101 in Großenhain, Autofahrer leicht verletzt

Vier Pferde starben nach Unfall auf B101 in Großenhain, Autofahrer leicht verletzt

Großenhain. Montagabend kurz vor 21 Uhr sind auf der B101 in Großenhain in Höhe der Einfahrt zum Entsorgungsunternehmen Bothur insgesamt vier Pferde angefahren worden.

Voriger Artikel
Bäckereiauto in Unfall verwickelt - Zwei Schwerverletzte bei Kollision nahe Ottendorf-Okrilla
Nächster Artikel
Kollision mit Pferden auf der B 101 - 30.000 Euro Schaden

Die Polizei fand an der Koppel Wildschweinspuren (Symbolfoto).

Quelle: Kay Kölzig

Alle Tiere starben. Zum einen stieß ein in Richtung Elsterwerda fahrender Renault Megane mit zwei auf der Fahrbahn stehenden Pferden zusammen. Der Fahrer hatte die Tiere zu spät bemerkt und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Renaultfahrer erlitt leichte Verletzungen, die beiden Pferde verendeten.

Auch ein weiterer Renault Megane, der aus der Gegenrichtung kam, stieß mit zwei Pferden zusammen. Diese wurden so schwer verletzt, dass Polizisten sie vor Ort erschossen, um sie von ihren Leiden zu erlösen. Im Zuge der Ermittlungen stieß die Polizei auf einen zerstörten Koppelzaun und Wildschweinspuren. Es wird nun vermutet, dass die Wildschweine beim Abernten eines angrenzenden Maisfeldes aufgeschreckt wurden und bei der Flucht den Zaun zerstörten. Dadurch konnten die Pferde offenbar von ihrer Koppel ausbüchsen, so die Polizei. Den entstandenen Sachschaden bezifferte sie auf rund 30.000 Euro.

cat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

12.12.2017 - 13:55 Uhr

Schwarz-gelber "dynamischer Dresscode" für eine spezielle Dynamo-Choreo.

mehr