Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Vermisster Mann wurde tot in der Elbe in Dresden entdeckt
Region Polizeiticker Vermisster Mann wurde tot in der Elbe in Dresden entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 04.08.2016
Symbolfoto Quelle: dpa
ROSENTHAL-BIELATAL

Der 65-Jährige, der seit Sonntag in einem Altenheim an der Schulstraße im Ortsteil Bielatal vermisst wurde, ist tot. Ruderer haben seinen Leichnam am Mittwochnachmittag in der Elbe oberhalb des Blauen Wunders entdeckt. Das teilte die Polizei mit.

Der Mann verließ das Heim am Sonntagmorgen mit unbekanntem Ziel. Mittags wurde er nach Angaben der Beamten nahe der Papierfabrik in Königstein gesehen. Die Polizei überprüfte daraufhin verschiedene Anlaufpunkte des 65-Jährigen, konnte ihn aber nicht ausfindig machen.

Am Dienstag, zwei Tage nach seinem Verschwinden, baten die Ermittler die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Vermisstensuche. Hintergrund: Der Mann war demenzkrank, er konnte sich nicht orientieren. Seit Mittwoch ist nun sicher, dass er nicht mehr am Leben ist. Retter holten den Toten aus der Elbe, er wurde zweifelsfrei identifiziert.

Von cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!