Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unfallfahrer liegt schlafend auf Feld
Region Polizeiticker Unfallfahrer liegt schlafend auf Feld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 18.10.2017
Der Motorradfahrer lag schlafend auf einem Feld. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Bannewitz

Das hatten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde auch noch nicht erlebt: Auf einem Feld lag am Dienstagmorgen ein 41-jähriger Mann und schlief still und friedlich. Kurz zuvor hatte der Motorradfahrer einen Unfall gebaut und war vom Ort des Geschehens geflüchtet. Natürlich spielte Alkohol eine Hauptrolle.

Der Reihe nach: Gegen 5.30 Uhr kippte der Mann auf dem Weg von Prohlis nach Freital an der Kreuzung zur Bundesstraße 170 in Bannewitz mit seinem Motorrad zur Seite um. Ein Passant und die Besatzung eines Rettungswagens halten dem 41-Jährigen und seinem 40-jährigen Sozius beim Aufstehen. Der Fahrer setzte sich – zum Erstaunen aller – wieder auf seine Honda und raste davon. Der Sozius blieb mit leichten Verletzungen zurück.

Wenig später fanden Polizeibeamte die Honda auf einem Feldweg an der Kohlenstraße in Bannewitz. Als sie näher herantraten, sahen sie den schlafenden Fahrer neben der Maschine. Sie weckten ihn und ließen ihn ins Röhrchen pusten – 1,81 Promille Alkohol. Der Mann durfte seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kater Winston im Auto, Drogen im Katzenkörbchen, mehrere Diebstähle: Das ist die Polizeibilanz des diesjährigen Highfield-Festivals. Ein Täter gelobte sogleich Besserung.

21.08.2017

Im Einkaufszentrum in der Nossener Straße in Oschatz ist in der Nacht zum Sonnabend ein Geldautomaten der Sparkasse Leipzig gesprengt worden.

06.03.2018

In Bad Düben hat am frühen Mittwochabend ein 36-Jähriger drei Polizeibeamte auf ihrer Streife heftig beleidigt und bedroht. Die Beamten waren auf ihn aufmerksam geworden, weil dieser den Straßenverkehr behindert. Es stellte sich heraus, dass nach ihm bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

06.03.2018
Anzeige