Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Unfälle bei Leipzig und Pulsnitz: Zwei Tote auf der Autobahn

A 4 und A 38 Unfälle bei Leipzig und Pulsnitz: Zwei Tote auf der Autobahn

Bei zwei schweren Unfällen auf sächsischen Autobahnen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Auf der A 38 bis Leipzig-Südwest starb ein 28 Jahre alter Autofahrer. Auf der A 4 bei Pulsnitz kam für einen Motorradfahrer jede Hilfe zu spät.

Auf der A 38 wurde bei einem schweren Unfall ein Mann tödlich verletzt.

Quelle: TNN

Pulsnitz/Leipzig. Ein Unfall mit einem Toten und mehreren Verletzten hat auf der A38 am Mittwoch für Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Die Autobahn in Richtung Leipzig musste zwischen Lützen und Leipzig-Südwest gegen Mitternacht gesperrt werden, wie ein Polizeisprecher in Halle mitteilte. Sie sollte voraussichtlich am Vormittag wieder freigegeben werden.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 28 Jahre alter Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Lastwagen aufgefahren. Laut Polizei wurden durch die Wucht des Aufpralls beide Fahrzeuge in die Leitplanke und der 28-Jährige aus seinem Wagen geschleudert. Er starb noch am Unfallort. Ein nachfolgender Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Unfallstelle. Die Polizei sprach von mehreren Verletzten.

Ein weiterer schwerer Zusammenstoß ereignete sich wenige Stunden zuvor auf der Autobahn 4. Ein Motorradfahrer ist dabei nahe Pulsnitz (Landkreis Bautzen) auf einen Lastwagen aufgefahren und tödlich verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun gegen den Lkw-Fahrer wegen fahrlössiger Tötung, wie die Polizei in der Nacht zum Mittwoch mitteilte.

Der 24-jährige Motorradfahrer wollte eine Kolonne von Brummis am Dienstagabend auf einem zweispurigen Abschnitt überholen, als ein Lkw mit Anhänger zum Überholen ausscherte. Dabei übersah der 36 Jahre alte Lastwagen-Fahrer den Motorradfahrer und stieß mit ihm zusammen.

Dieser wurde über die Straße geschleudert und blieb dort regungslos liegen - er starb noch am Unfallort. Der Unfall hatte kilometerlange Staus zur Folge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr