Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Unbewohnte Doppelhaushälfte in Bahretal brannte
Region Polizeiticker Unbewohnte Doppelhaushälfte in Bahretal brannte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 25.03.2018
Das ist ein Symbolfoto. Quelle: dpa
Bahretal

Feuer-Alarm am Sonnabendvormittag im Bahretaler Ortsteil Wingendorf. Die Kameraden der Feuerwehr wurden gegen 11 Uhr zu einem Brand gerufen. Im Dachbereich einer unbewohnten Doppelhaushälfte qualmte es. Durch Zufall hatte eine Anwohnerin das Feuer entdeckt. Herbeigerufene Nachbarn unternahmen erste Löschversuche, bis die alarmierte Feuerwehr eintraf. Mehrere Trupps unter Atemschutz suchten das Gebäude nach dem Brandherd ab. Über die Drehleiter aus Pirna wurde ein Teil des Daches auf der Rückseite des betroffenen Gebäudes geöffnet, um besser an das Feuer zu gelangen und es komplett zu löschen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Doppelhaushälfte mit der Sirene auf dem Dach steht seit Jahren leer. Im bewohnten Teil befand sich früher eine Gaststätte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Noch ist unklar, wie es zu dem Brand kam. Im Einsatz waren 35 Kameraden der Feuerwehren von Bad Gottleuba, Börnersdorf, Liebstadt, Borna-Gersdorf, Nentmannsdorf und Pirna. Die Ortsdurchfahrt Wingendorf war während der Löscharbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt.

Von mf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Männliche Cinderella auf Macadamia-Beutezug“ – mit dieser Überschrift schildert die Polizeidirektion Görlitz einen kuriosen Ladendiebstahl, der sich in Pulsnitz ereignet hat. Dabei verlor der Täter nicht nur seine Beute.

25.03.2018

Mit Dach gegen Baum – eine 19-jährige verunglückte bei Stolpen mit ihrem Fahrzeug. Schwer verletzt wurde sie mit dem Rettungshubschrauber ins Dresdner Uniklinikum geflogen.

25.03.2018

Fünf Personen sind am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A 4 verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Kleinbus auf einen Sattelschlepper aufgefahren. Einer der Insassen musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

25.03.2018