Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Unbekannte werfen Steine auf geplante Asylunterkunft in Lobstädt

Landkreis Leipzig Unbekannte werfen Steine auf geplante Asylunterkunft in Lobstädt

Die geplante Flüchtlingsunterkunft in Lobstädt (Landkreis Leipzig) ist erneut attackiert worden. Unbekannte haben Steine auf das Gebäude geworfen und dabei vier Fenster sowie eine Türglasscheibe zerstört. Zudem sei vor Ort ein „übel riechender Geruch“ festgestellt worden.

Voriger Artikel
Nach Handy-Klau bei Slipknot-Konzert in Leipzig: Polizei sucht Besitzer
Nächster Artikel
Flüchtlinge aus Clausnitz als Zeugen gehört

Hinweise auf die Täter gebe es bisher nicht, das für Extremismus zuständige OAZ sucht nach Zeugen.

Quelle: DNN

Lobstädt. Die geplante Flüchtlingsunterkunft in Lobstädt (Landkreis Leipzig) ist erneut attackiert worden. Unbekannte haben Steine auf das Gebäude geworfen und dabei vier Fenster sowie eine Türglasscheibe zerstört, wie das Operative Abwehrzentrum (OAZ) am Donnerstag mitteilte. Zudem sei vor Ort ein „übel riechender Geruch“ festgestellt worden. Die Täter hätten bei dem Anschlag in der Nacht zum Donnerstag offenbar eine chemische Substanz an oder im Gebäude hinterlassen. Der Sachschaden wurde auf rund 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter gebe es bisher nicht, das für Extremismus zuständige OAZ sucht nach Zeugen.

Bereits im vergangenen Jahr wurde auf die geplante Flüchtlingsunterkunft ein Brandanschlag verübt. In die frühere Berufsschule in Lobstädt sollten nach Angaben des Landratsamtes Borna in den nächsten Wochen die ersten Flüchtlinge einziehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr