Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Unbekannte Fußgängerin verursacht Busvollbremsung in Dresden-Leuben – Zwölfjähriger stürzt

Unbekannte Fußgängerin verursacht Busvollbremsung in Dresden-Leuben – Zwölfjähriger stürzt

Bei der Vollbremsung eines Linienbusses in Dresden-Leuben ist am Mittwochnachmittag ein Zwölfjähriger gestürzt. Der Linienbus war laut Polizei kurz nach 14 Uhr von der Mügelener Straße in die Halstestelle „Dobritz“ am Moränenende eingefahren.

Voriger Artikel
Auto prallt auf Rad und gegen Baum - Fahrer stirbt
Nächster Artikel
Feuer in Textilbetrieb in Kirschau ist gelöscht

Der Linienbus war in die Halstestelle „Dobritz“ am Moränenende eingefahren.

Quelle: Volkmar Heinz

Als plötzlich eine Fußgängerin vor den Bus rannte, musste der 48 Jahre alte Busfahrer eine Vollbremsung einleiten. Dabei stürzte das Kind.

Seine Verletzungen mussten ambulant behandelt werden. Die Fußgängerin entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu der Fußgängerin machen können. Hinweise werden unter (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

12.12.2017 - 13:55 Uhr

Schwarz-gelber "dynamischer Dresscode" für eine spezielle Dynamo-Choreo.

mehr