Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Umgestürzte Bäume blockieren Straßen und Schienen
Region Polizeiticker Umgestürzte Bäume blockieren Straßen und Schienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 30.11.2018
Die Pulsnitzer Feuerwehr musste mehrere Bäume beseitigen, die auf Straßen gestürzt waren. Quelle: xcitepress/ce
Pulsnitz/Bischofswerda

Der heftige Wind in der Nacht zu Freitag hat in einigen Orten Ostsachsens massive Schäden angerichtet. Dächer wurden abgedeckt, Bäume entwurzelt, Bauzäune und mobile Verkehrszeichen fielen um. Personenschäden waren glücklicherweise nicht zu verzeichnen.

Allein die Feuerwehr Pulsnitz musste mehrmals ausrücken: Von einem leerstehenden Gebäude am Markt war ein Teil der Dachhaut auf die Straße gestürzt und an der Kreisstraße zwischen Pulsnitz und Steina ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt. Auch in Bautzen und Großharthau war die Feuerwehr am Abend und in der Nacht im Einsatz. Ein umgekippter Baum auf die Staatsstraße zwischen Pulsnitz und Mittelbach beschäftigte die Feuerwehren aus Lichtenberg und Oberlichtenau. Auf der A 4 in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz blies eine Windböe eine große Folie von einem Lkw, teilte die Polizei mit.

Trilex kollidiert mit Baum

Auf der Zugstrecke zwischen Bischofswerda und Arnsdorf ist gegen 20 Uhr ein Trilex, der nach Dresden unterwegs war, mit einem Baum kollidiert. Die Frontscheibe des Zuges sei geborsten, berichtete Jörg Puchmüller, Pressesprecher der Länderbahn. Damit die Fahrgäste nicht allzu lange warten mussten, wurde der beschädigte Zug an einen funktionstüchtigen angekoppelt und nach Arnsdorf geschleppt. Dort konnten die Reisenden Fahrgäste in den anderen Zug umsteigen und bis Dresden weiterfahren. Der lädierte Wagen wurde noch in der Nacht zur Reparatur nach Görlitz in die Werkstatt transportiert. Die Strecke war bis gegen Mitternacht in beide Richtungen gesperrt.

Am Freitagmorgen zwischen 6 Uhr und 8 Uhr keine Züge zwischen Bautzen und Löbau fahren. Grund war auch hier ein umgestürzter Baum. „Da wir aber schon am Donnerstag aufgrund der Witterungslage verminderte Geschwindigkeit angeordnet hatten, konnte der Zugführer den Baum rechtzeitig sehen und bremsen“, so Puchmüller. Er appellierte abermals an den Infrastrukturbetreiber DB Netz AG, „die Strecken so in Schuss zu halten, dass nicht bei jedem stärkeren Wind solche Behinderungen eintreten“. Auch VVO-Chef Burkhardt Ehlen und der Geschäftsführer der Städtebahn Sachsen, Torsten Sewerin, hatten dem Unternehmen in den vergangenen Monaten mangelnde Streckenpflege vorgeworfen.

Von ttr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwoch im Laufe des Tages sind Unbekannte in drei Einfamilienhäuser in den Freitaler Stadtteilen Pesterwitz und Döhlen eingebrochen. Die Täter hebelten in allen drei Fällen die Terrassentüren auf.

29.11.2018

In Pirna Sonnenstein ist ein Trafohäuschen an der Straße der Jugend mit einem großen Hakenkreuz in schwarzer Farbe verunziert worden. Bereits in der letzten Woche hatte es auf dem Sonnenstein Hakenkreuz-Schmierereien gegeben.

29.11.2018

Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Großharthau und Goldbach einen Telefonmast gefällt. Anschließend überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Etwa 1,6 Promille Alkohol in der Atemluft stellten Polizisten bei dem Fahrer fest.

29.11.2018