Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+
Toyota krachte gegen Sattelzug - Zwei Menschen bei Unfall auf A4 schwer verletzt

Toyota krachte gegen Sattelzug - Zwei Menschen bei Unfall auf A4 schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 nahe Wilsdruff sind am Wochenende zwei Menschen schwer verletzt worden. Nach DNN-Informationen handelt es sich um die Insassen eines polnischen Toyota, der am Sonnabend gegen 6 Uhr in Richtung Dresden fuhr. In Höhe der Raststätte "Dresdner Tor" knallte er plötzlich mit voller Wucht gegen einen vorausfahrenden Sattelzug.

Voriger Artikel
Minister: Grenzüberschreitende Fahndungsgruppe erfolgreich
Nächster Artikel
Dominoeffekt: Ein Unfall – fünf beschädigte Fahrzeuge

Der polnische Toyota prallte mit voller Wucht gegen den vorausfahrenden Sattelzug und blieb zunächst regelrecht unter dem Auflieger stecken.

Quelle: Roland Halkasch

Der Toyota blieb regelrecht unter dem Auflieger stecken und wurde durch den Lkw noch 50 Meter weit mitgeschleift. Neben Polizei und Rettungsdienst eilten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Wilsdruff und Kesselsdorf zu der Unglücksstelle.

Auch für sie war das kein alltäglicher Einsatz. Denn die Feuerwehrleute mussten den Auflieger des Sattelzugs zunächst hydraulisch anheben und den Toyota danach mit einer Winde unter dem Lkw hervorziehen. Sanitäter brachten die beiden schwer Verletzten unverzüglich in ein Krankenhaus.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.08.2013

chs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr