Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Tote Katzenbabys in Chemnitz - Polizei prüft Tierquälerei

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz? Tote Katzenbabys in Chemnitz - Polizei prüft Tierquälerei

Nach dem Fund mehrerer toter Katzenbabys in Chemnitz ermittelt die Polizei wegen Tierquälerei. Es würden zwei Fälle untersucht, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Am 5. und am 9. Oktober wollen Anwohner vor einem Plattenbau jeweils einige zerschmetterte Tiere entdeckt und sie zum nahe gelegenen Tierasyl gebracht haben.

Voriger Artikel
Leerstehendes Mehrfamilienhaus in Sebnitz brennt aus
Nächster Artikel
US-Panzer rollen auf der A 4 gen Polen

Nach dem Fund mehrerer toter Katzenbabys in Chemnitz ermittelt die Polizei wegen Tierquälerei.

Quelle: dpa

Chemnitz. Nach dem Fund mehrerer toter Katzenbabys in Chemnitz ermittelt die Polizei wegen Tierquälerei. Es würden zwei Fälle untersucht, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Am 5. und am 9. Oktober wollen Anwohner vor einem Plattenbau jeweils einige zerschmetterte Tiere entdeckt und sie zum nahe gelegenen Tierasyl gebracht haben. Bei Facebook posteten sie ein Foto mit der Information, dass die kleinen Katzen vom Balkon geworfen woden seien. „Wir prüfen das“, sagte die Polizeisprecherin. Es gehe um den Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Das Nachrichtenportal „Tag24“ zitierte in seiner Online-Ausgabe eine Frau, die die Kätzchen entdeckt haben soll. Sie vermutete, dass ein Mieter unerwünschten Katzen-Nachwuchs bekommen und die Tiere brutal entsorgt hatte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

19.01.2018 - 08:17 Uhr

Die Schwarz-Gelben sind gegen den tschechischen Erstligisten in der Favoritenrolle / Schubert rückt für Schwäbe ins Tor

mehr