Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Tödlicher Tauchunfall im Steinbruch in Kamenz

Tödlicher Tauchunfall im Steinbruch in Kamenz

Zu einem tödlichen Tauchunfall ist es am Wochenende im Kamenz gekommen. Das teilte die Polizeidirektion Görlitz am Sonntag mit. Am "Sparmann"-Steinbruch nahe der Macherstraße waren demnach drei Männer am Sonnabendvormittag ihrem Hobby nachgegangen.

Bei ihrem dritten Tauchgang ereignete sich dann das Unglück: Als die verabredete Zeit unter Wasser gegen Mittag vorüber war, wurde das Zeichen zum Auftauchen gegeben. Doch noch in der Auftauch-Phase stellte sich heraus, dass nur zwei der drei Männer wieder an die Oberfläche kamen - der Dritte im Bunde war verschwunden.

Zunächst suchten die Sportler selbst nach ihrem Kollegen, schalteten dann aber auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz ein. Erst gegen 16 Uhr fanden die Suchenden den dritten Mann. Doch der 42-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.

Wie es zu diesem Unfall gekommen ist, bleibt vorerst ein Rätsel. Die Kriminalpolizei hat nun ihre Ermittlungen aufgenommen, um die Umstände des tödlichen Tauchgangs in Erfahrung zu bringen. Insbesondere soll auch die Ausrüstung der Taucher heute von Spezialisten gründlich untersucht werden, teilte der Polizeiführer vom Dienst mit. Damit soll geklärt werden, ob ein technisches Versagen ausschlaggebend war.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.09.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

13.12.2017 - 09:16 Uhr

Toni Leistner und Marco Hartmann fassen das Jahr 2017 der Dynamos zusammen. Die SGD wünscht sich einen Sieg gegen Duisburg vor der Winterpause.

mehr