Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Tödliche Verpuffung in Gröditzer Imbiss
Region Polizeiticker Tödliche Verpuffung in Gröditzer Imbiss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 07.01.2018
Symboldbild: Die Feuerwehr rückt aus. Quelle: dpa
Gröditz

Die unsachgemäße Bedienung einer Gasflasche in einem Gröditzer Imbiss hat am Freitagabend einer Person das Leben gekostet. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, sollte die Gasflasche als Zusatzaggregat für einen Heizkörper dienen. Beim Einsatz der Gasflasche kam es in dem Imbiss an der Wainsdorfer Straße zu einer Verpuffung mit anschließendem Brand. Dabei zog sich eine 48-jährige Person tödliche Verletzungen zu. Eine 31-jährige Zeugin verletzte sich bei der Flucht aus dem Imbiss leicht am Knie. Unverletzt blieb die 49-jährige Besitzerin des Lokals. Um den Brand zu löschen rückten insgesamt 35 Kameraden der Feuerwehren aus Gröditz, Frauenhain und Pulsen mit fünf Fahrzeugen an. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntagmorgen ist ein Pick-Up in Rammenau aus noch ungeklärter Ursache abgebrannt. Unweit des Gewerbegebiets fing der US-amerikanische Pritschenwagen im vorderen Teil Feuer, das durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Schaum gelöscht wurde.

07.01.2018

Am Sonntagmorgen ist ein Pick-Up in Rammenau aus noch ungeklärter Ursache abgebrannt. Unweit des Gewerbegebiets fing der US-amerikanische Pritschenwagen im vorderen Teil Feuer, das durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Schaum gelöscht wurde.

07.01.2018

Immer wieder kommt es in der Nähe von Leipzig zu Attacken mit Laserpointern. Am Samstagabend wurde eine S-Bahn-Fahrer angriffen. Mit Schmerzen fuhr er weiter, musste dann aber den Dienst abbrechen.

07.01.2018