Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Telefonbetrüger scheitern im Raum Meißen

Enkeltrick zieht nicht Telefonbetrüger scheitern im Raum Meißen

Zwei Seniorinnen aus Röderau und Meißen sind von Betrüger telefonisch um Geld gebeten worden. Die Anrufer gaben sich dabei als Enkel und Bekannte aus, doch die Damen fielen nicht darauf rein.

Voriger Artikel
Mehrfacher Mörder begeht Suizid in Gefängnis
Nächster Artikel
Massengentest nach Vergewaltigung einer Sächsin in Göhren

Symbolbild
 

Quelle: dpa-Zentralbild

Meissen/Röderau.  Gleich zweimal versuchten Telefonbetrüger am 9. Januar, telefonisch an Geld von Senioren zu gelangen, scheiterten jedoch kläglich.

Eine Frau rief am Mittwoch eine 85-Jährige in Röderau an und gab sich als ihre Enkelin aus. Sie brauche für einen Immobilienkauf dringend 18 000 Euro. Die Seniorin erkannte, dass es sich bei der Anruferin nicht um ihre Enkelin handelte und legte auf.

Auch in Meißen wurde eine 81-Jährige Dame angerufen und hatte einen Mann am Telefon, der sich als Bekannter ausgab und um 7 000 Euro bat. Die Meißnerin ging nicht auf die Forderung ein.

Die Polizei rät in solchen Fällen zu einem gesunden Misstrauen. Angerufene sollen am Telefon keine Angaben über finanzielle Verhältnisse machen und bei Verwandten nachfragen, ob es in der Familie tatsächlich einen Fall gebe, der am Telefon geschildert wurde. Bei Zweifeln solle eine Vertrauensperson hinzugezogen und die Polizei informiert werden.

Von lml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr