Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Streit im Zug zwischen Dresden und Zittau: Keiner will es gewesen sein
Region Polizeiticker Streit im Zug zwischen Dresden und Zittau: Keiner will es gewesen sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 01.02.2018
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden/Zittau

Zwischen einem afghanischen Fahrgast und einem Zugbegleiter kam es am Mittwochabend gegen 18.40 Uhr auf der Strecke zwischen Dresden und Zittau zu einem heftigen Streit. Der junge Mann stieg in Radeberg zu und als die Fahrkartenkontrolle anstand, begann der Zank zwischen beiden. In Großharthau wurde der 19-Jährige schließlich aus dem Zug verwiesen. Beide Beteiligten erzählten der Bundespolizei unterschiedliche Versionen der Vorfälle und deshalb werden nun Zeugen gesucht, die den Streit beobachtet haben. Wer sich im Zug TRILEX 74175 von Dresden nach Zittau befand und Angaben zum Geschehen machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Tel.: 81 50 20 zu melden.

Von lml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich wollte ein 75-jähriger Leipziger einen Paketzusteller nur auf dessen Transporter ansprechen, der einen Weg blockierte. Doch der Zusteller rastete komplett aus und schlug mehrfach auf den Senior ein.

31.01.2018

Mindestens 160 Migranten sollen sie eingepfercht in Lastwagen über die Balkanroute nach Deutschland geschleust haben. Die Bundespolizei hat am Mittwoch bei einer Razzia in Sachsen und drei anderen Bundesländern ein Netzwerk von Schleusern zerschlagen. Drei Männer wurden festgenommen.

31.01.2018

Ein 56-Jähriger muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Der Mann hatte am Dienstag in Grimma Autofahrer vor einer mobilen Geschwindigkeitsüberwachung der Polizei gewarnt. Als die Beamten ihn darauf ansprachen, wurde er aggressiv und verletzte einen der Polizisten.

31.01.2018