Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Störenfried prügelt mit Flaschenbeutel auf Polizisten ein
Region Polizeiticker Störenfried prügelt mit Flaschenbeutel auf Polizisten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 09.01.2018
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Neustadt

Ein Störenfried hat in der Nacht zu Montag in Neustadt auf Polizisten eingeprügelt. Die Beamten waren zuvor in eine Wohnung an der Heinrich-Heine-Straße gerufen worden, um dem lärmenden Treiben der Bewohner ein Ende zu setzen. Dabei schlugen den Polizisten von der in der Wohnung versammelten Gruppe Beleidigungen entgegen. Den Aufforderungen, Ruhe einkehren zu lassen, kam sie nur widerwillig nach.

Daraufhin nahmen die Polizisten den Rädelsführer der Gruppe, einen 25-jährigen Neustädter, in Gewahrsam. Der Mann wehrte sich dabei heftig und schlug mit einem mit Bierflaschen gefülltem Beutel um sich. Er verletzte dabei zwei Polizisten.

Letztlich konnte der Radaubruder überwältigt werden. Er war betrunken, wie ein Alkoholtest ergab. Demnach hatte er 1,1 Promille intus. Gegen den Mann wird nun wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beamte der Autobahnpolizei haben am Montagmorgen einen polnischen Tiertransporter aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle an der Raststätte Dresdner Tor stellte sich heraus, dass die geladenen Schweine nicht mit Wasser versorgt waren. Der dafür vorgesehene Tank war leer.

09.01.2018

Bundespolizisten haben am Montag zwei Männer mit Drogen erwischt. So wurde bei einer Kontrolle in Altenberg in den frühen Morgenstunden ein 50-jähriger Türke mit zwei Gramm Cannabis ertappt. In Zinnwald fiel ein 20-jähriger Tscheche auf, der drei Gramm Marihuana dabei hatte.

09.01.2018

Ein gut einjähriger Junge ist in Königswalde (Erzgebirgskreis) in den Pöhlbach gefallen. Das vermisste Kind wurde bei einer Suchaktion leblos gefunden und verstarb kurze Zeit später in einem Krankenhaus.

08.01.2018
Anzeige