Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Spuren im Schnee führen zu mutmaßlichem Autodieb

Erzgebirge Spuren im Schnee führen zu mutmaßlichem Autodieb

Klare Spurenlage: Einem mutmaßlichen Autodieb ist in der Nacht zum Donnerstag das Winterwetter im Erzgebirge zum Verhängnis geworden.

Symbolbild

Quelle: dpa

Marienberg. Klare Spurenlage: Einem mutmaßlichen Autodieb ist in der Nacht zum Donnerstag das Winterwetter im Erzgebirge zum Verhängnis geworden. Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Chemnitz hatte sich der 42 Jahre alte Fahrer des Wagens mit Erfurter Kennzeichen zunächst einer Kontrolle entziehen wollen. Er ignorierte die Aufforderung zum Anhalten und raste davon. Eine Polizeistreife nahm die Verfolgung auf und fand das Auto später verlassen kurz vor Reitzenhain nahe der deutsch-tschechischen Grenze.

„Aufgrund des frischen Schnees konnten die Beamten unmittelbar vom Fahrzeug abgehend Fußspuren erkennen und in den Wald verfolgen“, hieß es. Der Verdächtige wurde später vorläufig festgenommen. Das Auto war in Erfurt gestohlen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.02.2018 - 21:22 Uhr

Gegen Jahn Regensburg feierte Dynamo Dresden einen schwer erkämpften Heimerfolg, nun soll auch auswärts der Knoten wieder platzen. Doch der nächste Gegner strotzt - wie auch der letzte - nur so vor Selbstvertrauen.

mehr