Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Spraydosen verursachen Gasexplosion in Weinböhla

Ermittlung Spraydosen verursachen Gasexplosion in Weinböhla

Spraydosen haben den Ermittlungen zufolge die Explosion in einem Wohnhaus in Weinböhla verursacht. Eine 55 Jahre alte Frau war dabei am Samstag schwer verletzt worden. Wie Polizeisprecher Thomas Geithner am Montag sagte, hatte die Frau Einsatzkräften noch mitteilen können, dass sie vor der Explosion Sprays benutzte.

Spraydosen haben den Ermittlungen zufolge die Explosion verursacht.
 

Quelle: Steffen Manig

Weinböhla. Spraydosen haben den Ermittlungen zufolge die Explosion in einem Wohnhaus in Weinböhla verursacht. Eine 55 Jahre alte Frau war dabei am Samstag schwer verletzt worden. Wie Polizeisprecher Thomas Geithner am Montag sagte, hatte die Frau Einsatzkräften noch mitteilen können, dass sie vor der Explosion Sprays benutzte - darunter ein Haarspray. Das dabei entstehende Gas-Luft-Gemisch habe sich ausgebreitet und entzündet, hieß es. Was genau der Auslöser des Funkens war, ist derzeit noch unklar. Die Polizei vermutet einen Warmwasserboiler als Quelle, aber auch ein Lichtschalter sei denkbar. Die 55-Jährige war mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht worden.

Am Samstag kam es gegen 6:20 zu einer Explosion in einem Einfamilienhaus auf der Rathausstraße in Weinböhla. Die Bewohner des Hauses konnten durch die Feuerwehr gerettet werden.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.01.2018 - 08:21 Uhr

Pech im Neunmeterschießen : Knappe Finalniederlage gegen den JFC Jena

mehr