Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Sorben-Attacken: Sieben Männer unter Verdacht
Region Polizeiticker Sorben-Attacken: Sieben Männer unter Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:47 09.09.2015

Den jungen Männern (18 bis 21 Jahre) wird unter anderem gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, Nötigung und Sachbeschädigung vorgeworfen. Da es sich um rechtsextreme Taten handelt, hatte sich im November 2014 das OAZ eingeschaltet und eine fünfköpfige Sondereinheit gebildet. Laut dem OAZ liegen momentan allerdings keine Erkenntnisse zu einer organisierten Neonazi-Gruppierung vor.

Seit dem Frühjahr 2014 hatten in der Oberlausitz die Anfeindungen und Übergriffe auf Sorben stark zugenommen. Nachdem zunächst zahlreiche Ortsschilder und Wegweiser übersprüht oder mit Nazi-Symbolik beschmiert worden waren, kam es immer häufiger auch zu Attacken auf Sorbisch sprechende Jugendliche. So griffen im vergangenen Herbst vermummte Gruppen unter anderem Diskobesucher in Schönau und drei Partys an. "Das sind gezielte Angriffe auf die sorbische Bevölkerung", erklärte OAZ-Chef Bernd Merbitz, der auch Chef der Polizeidirektion Leipzig ist. Die Ermittlungen zu den aktuell sieben Verdächtigen sollen im April abgeschlossen werden. Danach übernimmt die Staatsanwaltschaft Görlitz die Fälle.

Seitdem sich das OAZ eingeschaltet hat und die Polizeipräsenz erhöht wurde, haben die Übergriffe abgenommen. Das Abwehrzentrum stellte gestern aber klar, dass die Vorfälle weiterhin "sehr ernst" genommen werden und die Region unter Beobachtung bleibt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.04.2015

Andreas Debski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!