Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Schwerer Verkehrsunfall auf der A13: Lkw fährt ungebremst auf Fahrzeuge am Standstreifen

Schwerer Verkehrsunfall auf der A13: Lkw fährt ungebremst auf Fahrzeuge am Standstreifen

Ein Lkw fuhr Montagabend ungebremst auf zwei Fahrzeuge mit bulgarischem Kennzeichen, die am Standstreifen nahe der Anschlussstelle Radeburg standen. Dabei wurden neun Insassen verletzt und einer getötet.

Voriger Artikel
Mehrere Autospiegel von Autohausgelände auf der Zaschendorfer Straße gestohlen
Nächster Artikel
Weißeritztalbahn kollidiert in Dipps mit einem Auto

Die Autobahn musste nach dem schweren Unfall komplett gesperrt werden (Archivfoto).

Quelle: dpa

Auch der Fahrer des Transporters erlitt leichte Verletzungen. Nach Angaben der Polizeidirektion Oberes Elbtal-Osterzgebirge standen etwa drei Kilometer nach der Anschlussstelle ein Citroen und ein Ford aufgrund einer Panne auf dem Streifenabschnitt.

Sieben der neun Personen wurden bei dem Zusammenprall leicht verletzt, zwei schwer. Die Autobahn musste aufgrund der Bergung der Wagen und der Unfallaufnahme zwischen Radeburg und Thiendorf bis etwa 1.30 Uhr voll gesperrt werden. Die Schadenshöhe der Fahrzeuge ist den Beamten derzeit noch unbekannt.  

bw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr