Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Ein Toter und mehrere Verletzte bei Streit in Chemnitzer Innenstadt
Region Polizeiticker Ein Toter und mehrere Verletzte bei Streit in Chemnitzer Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 26.08.2018
Blumen wurden in der Brückenstraße niedergelegt. Quelle: Alexander Prautzsch/dpa
Chemnitz

Verhängnisvoller Streit nach dem Stadtfest: Bei einer Messerattacke in der Innenstadt von Chemnitz ist in der Nacht zum Sonntag ein 35 Jahre alter Mann getötet worden. Zwei weitere Männer im Alter von 33 und 38 Jahren wurden verletzt, wie die Polizei Chemnitz am Sonntag mitteilte.

Messerstecherei in Chemnitz

Die Polizei hat zwei 22 und 23 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen. Derzeit werde geprüft, ob diese in die Auseinandersetzung verwickelt sind. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen Totschlags. Nach dem Stadtfest war es gegen 3.15 Uhr in der Innenstadt zum Streit zwischen Männern unterschiedlicher Nationalitäten gekommen. „Insgesamt waren maximal zehn Personen an der Auseinandersetzung beteiligt“, sagte eine Polizeisprecherin. Der Getötete ist ein Deutscher. Weitere Angaben zu den Nationalitäten machte sie zunächst nicht.

Was der Auslöser des Streits gewesen war und was sich dann genau zutrug, war zunächst noch unklar, wie die Polizei weiter mitteilte. Der 35-Jährige starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Mehrere Menschen waren nach der Auseinandersetzung geflüchtet.

Die Ferlichkeiten in Chemnitz enden indessen vorzeitig. "Wir haben uns aus Pietätsgründen dazu entschieden, das Stadtfest um 16 Uhr zu beenden“, sagte Sören Uhle von der Chemnitzer Wirtschaftsförderung, die das Stadtfest veranstaltet, am Sonntag. Regulär wäre es bis 20 Uhr gegangen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht im Zusammenhang zu den Schüssen auf Autos bei Bischofswerda einen wichtigen Zeugen. Der Jugendliche sei mit einem Hund unterwegs gewesen und auf den Täter getroffen. Dabei entwickelte sich ein Gespräch.

24.08.2018

Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag einen Pirnaer in Gewahrsam genommen. Er hatte in seiner Heimatstadt zu später Stunde gelärmt und die Beamten beleidigt. Doch das war noch nicht alles.

24.08.2018

Unbekannte haben einen Fahrkartenautomaten am Haltepunkt Weinböhla gesprengt. An die Geldkassette gelangten die Täter nicht. Doch bei der Explosion wurde nicht nur das Gerät beschädigt.

24.08.2018