Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Schweizer Tourist stürzt im Zittauer Gebirge in den Tod

Schweizer Tourist stürzt im Zittauer Gebirge in den Tod

Lückendorf. Ein 29 Jahre alter Tourist aus der Schweiz ist am Sonntagnachmittag im Zittauer Gebirge in den Tod gestürzt. Der Mann war gegen 14.15 Uhr gemeinsam mit einer Touristengruppe in Lückendorf Am Kelchstein wandern.

Voriger Artikel
Fotoshooting mit „Herbert“ – Görlitzer Polizei rettet Kaninchen
Nächster Artikel
Kinderporno-Razzia - Polizei durchsucht mehrere Wohnungen in Sachsen

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen kam für den Schweizer jede Hilfe zu spät.

Quelle: Catrin Steinbach

Dort wollte er laut Polizei vermutlich Erinnerungsfotos machen und kam einer Felskante zu nahe.  

Von dieser stürzte der Tourist etwa 30 Meter hinab. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen kam für den Schweizer jede Hilfe zu spät. Wie die Beamten mitteilten, verstarb er noch an er Unfallstelle. Seine Begleiter werden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr