Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schneefall in Sachsen: Hunderte Verkehrsunfälle und liegengebliebene Lkw
Region Polizeiticker Schneefall in Sachsen: Hunderte Verkehrsunfälle und liegengebliebene Lkw
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 10.01.2019
Glatte Straßen führten in mehreren Landkreisen Sachsens zu Verkehrsbehinderungen. Quelle: Sebastian Willnow/dpa
Zwickau/Chemnitz
Verkehrsbehinderungen durch Schnee am Mittwoch

Anhaltender Schneefall hat auf Sachsens Straßen in der Nacht zum Donnerstag weiterhin für Verkehrsbehinderungen und Polizeieinsätze gesorgt. Auf der Autobahn 72 etwa standen bei Burgstein seit den Abendstunden wegen Schneeglätte mehrere Lastwagen quer, der Verkehr staute sich auf zehn Kilometern Länge, wie eine Sprecherin der Polizei Zwickau in der Nacht sagte. Laut eines Mitarbeiters des Lagezentrums seien die Landkreise Erzgebirge, Vogtland und Sächsische Schweiz besonders betroffen.

Verkehrsbehinderungen durch Schnee am Mittwoch

166 Lkw bleiben liegen

Auf der Bundesstraße 174 zwischen Chemnitz und Marienberg stünden mehr als 166 Lastwagen auf der Fahrbahn, weil sie nicht mehr weiterkämen, sagte ein Sprecher der Polizei Chemnitz. Ähnliche Fälle mit Dutzenden liegen gebliebenen Lkw gab es demnach in Chemnitz und auf der Bundesstraße 95.

Bis Mitternacht hatte die Polizeidirektion Chemnitz Hunderte Verkehrsunfälle mit insgesamt 22 Verletzten gezählt. Der Sprecher berichtete von zahlreichen Sperrungen auf Bundes- und Staatsstraßen. Grund dafür seien meist umgestürzte Bäume. Teilweise sei auch der Winterdienst nicht mehr durchgekommen. Laut Polizei wurde der Grenzübergang nach Tschechien in Oberwiesenthal gesperrt.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 62-Jähriger ist in einem Ortsteil von Altenberg hinter dem Steuer seines Wagens verstorben. Er war mit seinem Auto offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme von der Straße abgekommen. Ersthelfer konnten die Tür des Opels nicht öffnen.

09.01.2019

Ein Nissanfahrer ist am Dienstagnachmittag auf der Straße zwischen Berggießhübel und Hellendorf gegen einen Baum geprallt. Der Wagen war in einer Kurve ins Schleudern geraten.

09.01.2019

Mit dem Gesicht nach unten lag ein 68-Jähriger nahe der tschechischen Grenze in einem Bach. Zollbeamte hörten ihn am Dienstagabend um Hilfe rufen und befreiten den entkräfteten Mann. Wieso er das nicht selbst tun konnte, ist noch unklar.

09.01.2019