Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Sachsen und Tschechien bilden gemeinsame Fahndungsgruppe

Sachsen und Tschechien bilden gemeinsame Fahndungsgruppe

Sachsen und Tschechien wollen mit einer gemeinsame Fahndungsgruppe gegen die Kriminalität an der Grenze vorgehen. Sie soll vor allem dem Diebstahl von Fahrzeugen und Drogendelikten nachgehen, wie Sachsens Innenministerium am Donnerstag in Dresden mitteilte.

Voriger Artikel
Ausgebüxter Senior hält Schmiedeberg in Aufruhr
Nächster Artikel
Görlitzer entsorgt lebendes Kaninchen in Biomülltonne

Mit einer gemeinsamen Fahndungsgruppe wollen Sachsen und Tschechien grenzüberschreitende Kriminalität bekämpfen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Bis März kommenden Jahres werde ein Konzept für die Gruppe mit je fünf Beamten aus den beiden Ländern erarbeitet. Das haben der Mitteilung zufolge Innenminister Markus Ulbig (CDU) und sein tschechischer Amtskollege Jan Kubice bei einem Treffen in Prag vereinbart. „Grenzüberschreitende Kriminalität kann wirksam auch nur grenzüberschreitend bekämpft werden“, erklärte Ulbig.

2011 betraf nahezu die Hälfte aller in Sachsen entdeckten Rauschgiftdelikte den Handel und Schmuggel mit der Droge Crystal, hieß es. Die sächsischen Konsumenten decken ihren Bedarf vornehmlich in Tschechien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.01.2018 - 14:59 Uhr

Die Winterpause ist langsam aber sicher auch für die Amateurkicker vorbei. In der Landesklasse beginnt das Training für die zweite Saisonhälfte.

mehr