Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Sachsen funkt digital: Sicherheitsbehörden komplett mit neuer Technik ausgestattet

Sachsen funkt digital: Sicherheitsbehörden komplett mit neuer Technik ausgestattet

Der Ausbau des Digitalfunknetzes für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Sachsen ist abgeschlossen. Der Freistaat ist damit flächendeckend mit Digitalfunk versorgt, teilte das Innenministeriums gestern mit.

Voriger Artikel
Polizei durch Demo-Einsätze überlastet: Beamte fehlen auf Streife
Nächster Artikel
Zusammenstoß mit Straßenbahn in Coswig

Sebastian Reimer und seine Kollegen setzen auf Digitalfunk.

Quelle: N. Neumann

Das BOS-Digitalfunksystem ermöglicht eine präzise GPS-Ortung der Einsatzkräfte, soll abhörsicher sein und zudem Einzelkommunikation ähnlich Telefongesprächen erlauben. Mit Hilfe des digitalen Sprech- und Datenfunks können Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz auch miteinander im Einsatz funken und Kurznachrichten und Bilder senden.

Die Polizei ist laut Ministerium bereits seit Ende 2013 komplett umgerüstet, bei Brandschutz und Rettungsdienst läuft die Ausrüstung noch. Während täglich 7000 Hand- und rund 3000 Autofunkgeräte bei der Polizei im Einsatz sind, haben nur gut die Hälfte der Rettungswagen und knapp ein Drittel der Feuerwehrfahrzeuge diese Technik.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 19.06.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr