Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker SEK-Einsatz nach Schüssen in Brandis
Region Polizeiticker SEK-Einsatz nach Schüssen in Brandis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 06.03.2018
Ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei rückte am Samstag in Brandis an (Symbolbild).  Quelle: dpa
Brandis

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei rückte am Samstagnachmittag in Brandis an. Aus einer Wohnung in der Nordstraße waren Schüsse gedrungen. Anwohner alarmierten die Polizei.

Zwei Männer (31 und 32 Jahre alt) seien mit Baseballschlägern und Schreckschusspistolen in ihrer Wohnung aufeinander losgegangen, teilte das Führungs- und Lagezentrum der Polizei mit. Gegen 16 Uhr rückte der SEK-Trupp in dem Wohngebiet an. Die Wohnung sei durchsucht und Waffen sichergestellt worden.

Einer der Täter wurde vorläufig festgenommen, nach einer Gefährderansprache aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Der zweite Mann, der bei der Auseinandersetzung leicht verletzt wurde, lehnte eine weitere medizinische Versorgung ab. Gegen 19 Uhr war der Einsatz beendet. Die Polizei ermittelt wegen gegenseitiger gefährlicher Körperverletzung.

Von sp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneute Attacke auf Einsatzkräfte: Im Landkreis Zwickau hat ein Mann einen Rettungsassistenten getreten und verletzt. Bei dem Angreifer wurden 5,5 Promille gemessen.

20.01.2018
Polizeiticker Sturmschäden in Radebeul und Meißen - Moritzburger Wildgehege bleibt geschlossen

In Moritzburg beschädigte „Friederike“ die Zäune des Wildgeheges derart, dass die beiden Luchsdamen in der Nacht zum Freitag türmten. Doch bereits am Vormittag konnten sie wohlbehalten zurückgebracht werden. Dennoch bleibt das Wildgehege bis auf Weiteres geschlossen.

19.01.2018

Zeugen beobachteten, wie ein Unbekannter mit einem Messer am Sebnitzer Markt herumschwenkte und gegen Autos trat. Als die Polizei eintraf, trat der Störenfried munter weiter.

19.01.2018