Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Radler wird von Lkw erfasst und stirbt
Region Polizeiticker Radler wird von Lkw erfasst und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 22.03.2018
Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrrad völlig demoliert und in den Straßengraben geschleudert. Quelle: xcitePRESS
Großröhrsdorf

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Großröhrsdorf ist ein Radler tödlich verletzt worden. Offenbar hatte ein Lkw gegen 17.30 Uhr den Mann auf der Straße zwischen Bretnig und Großröhrsdorf erfasst. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrrad völlig demoliert und in den Straßengraben geschleudert. Der Radler wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort reanimiert und schließlich mit einem Rettungswagen in das Uniklinikum Dresden gebracht werden musste. Dort erlag er noch am Abend seinen schweren Verletzungen.

Zunächst war unklar, wie es zu dem Unfall gekommen war, da sich am Einsatzort kein Fahrzeug befand. Im weiteren Verlauf konnte die Polizei in der Nähe aber einen möglicherweise tatverdächtigen Lkw mit diversen Unfallspuren feststellen. Dieser wurde noch in der Nacht durch einen Gutachter überprüft.

Zum genauen Unfallhergang ermittelt nun der Verkehrsunfalldienst der Polizei Görlitz.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls. Dabei wurde am Dienstagnachmittag in Pirna ein BMW erheblich beschädigt. Doch der Verursacher machte sich aus dem Staub.

21.03.2018

Die teure Beleuchtung einer Baumaschine haben Unbekannte auf einer Baustelle in Freital entwendet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, montierten sie den LED-Scheinwerfer ab – und verursachten dadurch einen hohen Schaden.

21.03.2018

Wegen einer chemischen Reaktion mussten Einsatzkräfte schweres Geschütz auffahren. Währenddessen wurden die Bewohner des Sebnitzer Pflegeheims in eine andere Etage evakuiert.

20.03.2018