Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Radebergerinnen lassen sich nicht hinters Licht führen

Trickbetrüger scheitert Radebergerinnen lassen sich nicht hinters Licht führen

Zwei Radebergerinnen haben sich Mittwochvormittag an die Polizei gewandt, nachdem sie Anrufe eines vermeintlichen Sparkassenmitarbeiters erhalten hatten.

Voriger Artikel
Meißner Straße wegen Dachstuhlbrand in Radebeul voll gesperrt
Nächster Artikel
Polizeischutz der besonderen Art für zwei Leipziger Kinder

Symbolbild.

Quelle: imago stock&people

Radeberg. Zwei Radebergerinnen haben sich Mittwochvormittag an die Polizei gewandt, nachdem sie Anrufe eines vermeintlichen Sparkassenmitarbeiters erhalten hatten. Der Unbekannte versuchte telefonisch, Informationen zu Kontonummern und Guthabenständen in Erfahrung zu bringen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Gleichzeitig versuchte er, die beiden 41 und 92 Jahre alten Frauen zu verängstigen, indem er ihnen vorgaukelte, dass ihre Kontodaten gestohlen und ins Ausland verkauft worden seien. Beide Frauen reagierten goldrichtig und gaben keine Informationen preis. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den versuchten Betrugshandlungen aufgenommen.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr