Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizeirevier Kamenz registriert ungewöhnlich viele Unfälle
Region Polizeiticker Polizeirevier Kamenz registriert ungewöhnlich viele Unfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 11.04.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Kamenz

In der Region um Kamenz, Radeberg und dem Rödertal hat die Polizei am Montag insgesamt 14 Verkehrsunfällen registriert. Diese Anzahl liege für einen Tag mit normalen Straßen- und Witterungsverhältnissen deutlich über dem Durchschnitt, schätzt die Polizeidirektion Görlitz ein. Bei fünf der Kollisionen wurden Personen verletzt.

So war in Ottendorf-Okrilla gegen 6.10 Uhr auf der Radeberger Straße ein VW Golf gegen eine Laterne geprallt. Der 62 Jahre alte Fahrer und seine ein Jahr jüngere Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der Sachschaden betrug rund 11 000 Euro. Die Polizei prüft nun, ob der Mann nach seiner Nachtschicht womöglich zu müde war.

In Radeberg krachte es gegen 9.35 Uhr. Aus einer Nebenstraße heraus wollte ein 80-Jähriger mit seinem VW Bora die Pulsnitzer Straße überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem Suzuki. Dessen betagte Insassinnen im Alter von 86 und 87 Jahren wurden leicht verletzt. Der Sachschaden betrug etwa 5000 Euro.

Eine 14-Jährige befuhr gegen 20 Uhr in Kamenz die Hohe Straße mit ihrem Fahrrad. Beim Auffahren von der Fahrbahn auf den Fußweg stürzte die Jugendliche und verletzte sich leicht. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden von rund 200 Euro.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Massenkarambolage auf der A4 - Vier verletzte bei Auffahrunfall

Am Freitagmittag haben gegen 15 Uhr auf der A4 zwischen dem Dreieck Dresden und der Abfahrt Hermsdorf 13 Autos einen schweren Auffahrunfall verursacht. Vier Personen wurden dabei zum Teil schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

31.03.2017

Und wieder hat es im Coswiger Ortsteil Neusörnewitz gebrannt. Bei einem Großbrand in der Nacht zu Freitag wurde ein Vereinsgebäude des Sportvereins (SV) Motor Sörnewitz teilweise zerstört. Der entstandene Schaden wird auf 500 000 Euro geschätzt, wie die Polizeidirektion Dresden am Freitag mitteilte. Die Polizei vermutet, dass der Brand nach einem Einbruch gelegt wurde.

22.03.2018

Nach einer Gewaltandrohung ist das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) in Borsdorf am Mittwoch evakuiert worden. 500 Personen waren betroffen. Spezialeinheiten durchsuchten die Gebäude, wurden aber nicht fündig. Der Unterricht kann am Donnerstag fortgesetzt werden.

08.02.2017
Anzeige