Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei schnappt Einbrecher-Quartett in Sebnitz
Region Polizeiticker Polizei schnappt Einbrecher-Quartett in Sebnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 17.04.2018
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Sebnitz

Vier Garageneinbrecher hat die Polizei in der Nacht zu Montag in Sebnitz gefasst. Eine Anwohnerin hatte die drei 27, 32 und 43 Jahre alten Männer und die 18-jährige Frau gegen 2.35 Uhr beobachtet, wie sie den Garagenkomplex an der Dr.-Steudner-Straße durchsuchten. Sie alarmierte die Polizei.

Beim Eintreffen der Beamten versuchten die vier Einbrecher, sich in einem Ford Galaxy zu verstecken, wurden dort aber von den Polizisten entdeckt. Die Kontrolle im Garagenkomplex ergab, dass das Quartett dort vier Garagen aufgebrochen und durchsucht hatte. Noch können die Ermittler nichts dazu sagen, was dort gestohlen wurde und wieviel Schaden die vier tatverdächtigen Tschechen dabei angerichtet haben.

Gegen das Quartett wird nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Erschwerend kommt hinzu, dass der 27-Jährige unter anderem einen Schlagring, eine Starterpistole und ein Reizstoffsprühgerät bei sich hatte. Deswegen muss er sich auch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der A4 ist am Dienstagmorgen ein Sattelzug mit einem Pkw kollidiert. Drei Personen wurden verletzt. Die Autobahn ist dicht.

17.04.2018

Bei einem Unfall auf der Köhlerstraße sind am Sonntagabend zwei Radfahrer verletzt worden. Als ein 43-jähriger Biker aus Richtung Forststraße nach links in ein Grundstück einbiegen wollte, stieß er mit einem 45-Jährigen Fahrradfahrer zusammen. Der ältere der beiden musste im Krankenhaus behandelt werden.

16.04.2018

Auf der S 154 zwischen Steinigtwolmsdorf und Langburkersdorf hat sich am Sonntagabend ein Windunfall ereignet. Der 37-jährige Fahrer eines VW-Kleintransporters war auf der Strecke unterwegs, als ihm ein Reh vor das Fahrzeug lief.

16.04.2018
Anzeige