Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Polizei rettet in Riesa Paddler aus der Elbe

Polizei rettet in Riesa Paddler aus der Elbe

Die Wasserschutzpolizei hat am Sonntag einen Paddler auf der Elbe in Riesa aus einer brenzligen Situation gerettet. Nach Angaben der Polizei vom Montag hatte der Mann mit seinem Faltboot eine Fahrwassertonne gerammt, das Boot klappte daraufhin zusammen.

Voriger Artikel
Löbau: Ladendiebin zerschlägt Sektflasche auf dem Kopf eines Verkäufers
Nächster Artikel
Internetbetrüger verkaufte Waren im Wert von 32.000 Euro in Riesa und Dresden

Der hilflose Paddler konnte unverletzt geborgen werden.

Quelle: Tanja Tröger

Zwar konnte sich der Paddler befreien und sich an einem Fahnenmast festhalten, das Boot verkeilte sich allerdings an der Tonne.

„Das hätte böse enden können, weil an solchen Tonnen eine starke Strömung entsteht“, sagte ein Polizeisprecher. Zufällig entdeckte die Wasserschutzpolizei bei einer Patrouille am Sonntagnachmittag den hilflosen Paddler und konnte ihn unverletzt bergen. Die Wasserschutzpolizei mahnte, starken Strömungen - besonders an Tonnen, Anlegern, Brücken und ankernden Fahrzeugen - vorausschauend auszuweichen.

dpa/sn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr