Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Polizei muss Tumulte in Asylunterkunft in Schneeberg unterbinden

Nach mutmaßlichem Kindesmissbrauch Polizei muss Tumulte in Asylunterkunft in Schneeberg unterbinden

Die Polizei hat in der Nacht zum Freitag Tumulte in der Erstaufnahmeunterkunft für Asylbewerber in Schneeberg schlichten müssen. Schilderungen zufolge soll der mutmaßliche sexuelle Missbrauch eines 6-Jährigen durch einen Flüchtling Ausgangspunkt des Gedränges mit bis zu 80 Personen gewesen sein.

Voriger Artikel
Vermisster Mann tot aufgefunden
Nächster Artikel
Auto prallt gegen Telefonmast
Quelle: dpa

Schneeberg. Die Polizei hat in der Nacht zum Freitag Tumulte in der Erstaufnahmeunterkunft für Asylbewerber in Schneeberg schlichten müssen. Schilderungen zufolge soll der mutmaßliche sexuelle Missbrauch eines 6-Jährigen durch einen Flüchtling Ausgangspunkt des Gedränges mit bis zu 80 Personen gewesen sein, teilte eine Polizeisprecherin in Chemnitz mit. Zudem soll der Junge geschlagen worden sein. Er sei dennoch körperlich unverletzt, hieß es. Ein 30-Jähriger, der tatverdächtig ist, wurde von den Beamten in Gewahrsam genommen und auf die Polizeidienststelle gebracht. Insgesamt waren 18 Polizisten im Einsatz.

Darstellungen, wonach andere Bewohner des Quartiers den Mann lynchen wollten, wurden nicht bestätigt.

Die Unterkunft in einer früheren Schneeberger Kaserne gehört zu den größten Erstaufnahmeeinrichtungen in Sachsen. Auf dem Gelände sind aktuell rund 1000 Menschen untergebracht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

12.12.2017 - 13:55 Uhr

Schwarz-gelber "dynamischer Dresscode" für eine spezielle Dynamo-Choreo.

mehr