Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei macht Heidenauer Kellereinbrecher dingfest
Region Polizeiticker Polizei macht Heidenauer Kellereinbrecher dingfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 19.04.2017
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Pirna/Heidenau

Der Polizei ist es in Heidenau gelungen, einen 36-Jährigen Serieneinbrecher dingfest zu machen. Der Heidenauer hat offenbar reihenweise Keller in Heidenau und Pirna ausgeräumt und sitzt deswegen inzwischen in Haft. Ebenfalls konnten die Polizisten ein Lager des Mannes ausheben. Da sich bisher nur ein Teil der dort gelagerten Beute diversen Einbrüchen zuordnen ließ, können mutmaßlich durch den Täter Geschädigte in der nächsten Woche die strittigen Gegenstände in Augenschein nehmen.

Die Beamten des Polizeireviers Pirna waren dem 36-Jährigen bereits am 8. April auf die Schliche gekommen. Da kam ihnen der wegen diverser Diebstähle schon polizeibekannte Mann auf der Ernst-Thälmann-Straße in Heidenau auf einem hochwertigen Fahrrad der Marke Scott entgegen. Die Polizisten kontrollierten den Mann und zogen das Fahrrad ein, weil er Fragen nach der Herkunft des Rades nur unzureichend beantworten konnte.

Wenige Stunden später zeigte sich, dass die Polizisten den richtigen Riecher hatte. Eine junge Frau zeigte einen Kellereinbruch in einen Einfamilienhaus an der Haeckelstraße in Heidenau an. Rasch stellte sich heraus, dass das Fahrrad bei diesem Einbruch gestohlen worden war.

Die Polizisten hatten bei den sich anschließenden Ermittlungen erneut Glück und fanden heraus, dass der mutmaßliche Täter offenbar den Keller eines Bekannten unbefugt als Lager benutzte. Die Beamten inspizierten den Raum im Begleitung der jungen Frau und konnten so einige Gegenstände sicher als Diebesgut identifizieren. Inzwischen konnten ein Fahrradrahmen und eine Jacke einem Kellereinbruch an der Oberen Burgstraße in Pirna zugeordnet werden. Ein weiterer Fahrradrahmen stammt aus einem Einbruch in einen Keller an der Ernst-Thälmann-Straße in Heidenau.

Die Herkunft der anderen im Keller an der Bahnhofstraße sichergestellten Gegenstände ist fraglich. Es handelt sich dabei neben diversen Fahrradteilen um verschiedenste Alltagsgegenstände wie eine Waage, Küchenutensilien, Uhren, Münzen und Orden. Ebenfalls hat die Polizei eine Gasdruckwaffe und ein Luftgewehr sichergestellt.

Wer meint, Eigentümer dieser Gegenstände zu sein und von dem 36-Jährigen bestohlen worden zu sein, kann die fraglichen Gegenstände vom 25. bis 27. April jeweils zwischen 8 und 18 Uhr im Polizeirevier Pirna, Obere Bergstraße 9, in Augenschein nehmen. Andere Termine können unter der Rufnummer 03501/  51 92 24 vereinbart werden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Massenkarambolage auf der A4 - Vier verletzte bei Auffahrunfall

Am Freitagmittag haben gegen 15 Uhr auf der A4 zwischen dem Dreieck Dresden und der Abfahrt Hermsdorf 13 Autos einen schweren Auffahrunfall verursacht. Vier Personen wurden dabei zum Teil schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

31.03.2017

Und wieder hat es im Coswiger Ortsteil Neusörnewitz gebrannt. Bei einem Großbrand in der Nacht zu Freitag wurde ein Vereinsgebäude des Sportvereins (SV) Motor Sörnewitz teilweise zerstört. Der entstandene Schaden wird auf 500 000 Euro geschätzt, wie die Polizeidirektion Dresden am Freitag mitteilte. Die Polizei vermutet, dass der Brand nach einem Einbruch gelegt wurde.

22.03.2018

Nach einer Gewaltandrohung ist das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) in Borsdorf am Mittwoch evakuiert worden. 500 Personen waren betroffen. Spezialeinheiten durchsuchten die Gebäude, wurden aber nicht fündig. Der Unterricht kann am Donnerstag fortgesetzt werden.

08.02.2017
Anzeige