Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei findet ausgebüxte Kinder
Region Polizeiticker Polizei findet ausgebüxte Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 18.10.2017
Die Polizei tat alles, um die Kinder zu finden. Quelle: picture alliance / dpa
Langenwolmsdorf

Die Polizei hat am Mittwochvormittag zwei neun und zwölf Jahre alte Jungen wohlbehalten gefunden, die seit Dienstagnachmittag vermisst wurden. Die Brüder waren am Dienstag gegen 17 Uhr nach einem Streit aus dem Haus ihrer Eltern in Langenwolmsdorf, Ortsteil von Stolpen, ausgerissen. Die Eltern wussten nicht, wohin sich die Jungen begeben haben könnten. Erschwerend kam hinzu, dass der Neunjährige auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen ist.

Die Polizei setzte alles daran, die Kinder zu finden. Neben der Prüfung möglicher Anlaufadressen und Aufenthaltsorte kamen auch ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Fährte führte zum Bahnhaltepunkt Langewolmsdorf, weshalb sich der Suchradius für die Beamten deutlich erweiterte. Doch die Beamten fanden die Jungen nicht.

Am Mittwochvormittag half der Zufall weiter: Ein Verwandter der Familie meinte, die Kinder auf dem Weg zwischen Stolpen und Langenwolmsdorf erkannt zu haben. Die Beamten rasten zu dem angegebenen Ort: Die Kinder waren tatsächlich dort. Anschließend konnten sie mit Tränen in den Augen ihren Eltern in die Arme fallen.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kater Winston im Auto, Drogen im Katzenkörbchen, mehrere Diebstähle: Das ist die Polizeibilanz des diesjährigen Highfield-Festivals. Ein Täter gelobte sogleich Besserung.

21.08.2017

Im Einkaufszentrum in der Nossener Straße in Oschatz ist in der Nacht zum Sonnabend ein Geldautomaten der Sparkasse Leipzig gesprengt worden.

06.03.2018

In Bad Düben hat am frühen Mittwochabend ein 36-Jähriger drei Polizeibeamte auf ihrer Streife heftig beleidigt und bedroht. Die Beamten waren auf ihn aufmerksam geworden, weil dieser den Straßenverkehr behindert. Es stellte sich heraus, dass nach ihm bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

06.03.2018