Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Polizei fasst Graffitischmierer

Mit Farbspray in Radeburg Schaden von rund 4500 Euro angerichtet Polizei fasst Graffitischmierer

Ermittler des Kriminaldienstes des Polizeireviers Meißen haben drei junge Männer als Verursacher diverser Schmierereien in Radeburg ermittelt. Den Jugendlichen wird vorgeworfen, am Morgen des 31. Oktober an mehreren Stellen Hauswände, Mauern sowie Wartehäuschen und einen Container mit pinkfarbenem Farbspray beschmiert zu haben.

Voriger Artikel
Wurzener Holocaust-Leugner akzeptiert Strafbefehl – Höhe umstritten
Nächster Artikel
US-Militärfahrzeug auf A4 verunglückt

Mottobild

Quelle: André Kempner

Radeburg. Ermittler des Kriminaldienstes des Polizeireviers Meißen haben drei junge Männer (20/22/23) als Verursacher diverser Schmierereien in Radeburg ermittelt. Den Jugendlichen wird vorgeworfen, am Morgen des 31. Oktober an mehreren Stellen Hauswände und Mauern sowie Wartehäuschen und einen Container mit pinkfarbenem Farbspray beschmiert zu haben. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 4500 Euro.

Nach mehreren Hinweisen geriet eine Jugendgruppe ins Visier der Ermittler. Nach der Auswertung von Überwachungsaufnahmen und der Vernehmung verschiedener Zeugen gehen die Beamten davon aus, dass drei junge Männer aus Radeburg für die Schmierereien verantwortlich sind. Als Haupttäter konnte dabei der 23-Jährige ausgemacht werden. Aber auch seine beiden Komplizen (20/22) hatten sich mit der Farbe verewigt. Das Trio muss sich nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr