Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Patron des Bochumer „MIRI-Clans“ in Sachsen festgenommen
Region Polizeiticker Patron des Bochumer „MIRI-Clans“ in Sachsen festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 23.10.2018
Aufgrund von Hinweisen auf eine mögliche Bewaffnung waren mehrere Spezialeinsatzkommandos in den Einsatz eingebunden. Quelle: Symbolbild/Archiv
Auerbach

Der „MIRI-Clan“ verfügt über kriminelle Verbindungen und Ableger in ganz Deutschland - auch in Bochum. Der „Patron“ oder das „Familienoberhaupt“ des dortigen Clanablegers ist am heutigen Dienstagmorgen während einer großangelegten Durchsuchungsaktion in Auerbach im Vogtland festgenommen worden.

Während des Einsatzes gegen organisierte Kriminalität wurden zehn Wohnungen und Lokale in Bochum und Herne, in Essen und eben Auerbach durchsucht. Aufgrund von Hinweisen auf eine mögliche Bewaffnung waren mehrere Spezialeinsatzkommandos in den Einsatz eingebunden. Die Handschellen klickten für drei 22, 28 und 30 Jahre alte Männer und den 32-jährigen Chef. Alle vier sollen Brüder sein. Sie alle stehen laut Staatsanwaltschaft im dringenden Verdacht des gewerbs- und bandenmäßigen Handels und Einfuhrschmuggels von und mit Kokain sowie Marihuana.

Polizei und Justiz haben ihre Einsätze gegen kriminelle Clans und organisierte Kriminalität vor allem im Ruhrgebiet seit einiger Zeit erheblich ausgeweitet. Immer wieder gibt es großangelegte Razzien gegen Clans libanesisch-arabischen Ursprungs.

Von fkä/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Reizgas musste die Erfurter Polizei einen Familienstreit beenden. Ein stark alkoholisierter Mann hatte in der Wohnung der Lebensgefährtin zunächst das Fernsehgerät zerstört und dann die 34-Jährige mehrfach ins Gesicht geschlagen.

22.10.2018

Fünf Anhänger des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock sind am Sonntag auf einem Autorastplatz in Thiendorf überfallen worden. Bei dem Angriff büßten die Sportfans auch Fanschals und eine Jacke ein.

22.10.2018

Während der Fahrer im Inneren „ruhte“ – so beschreibt es die Polizei – hat in der Nacht zum Montag ein Renault Clio Feuer gefangen. Der 27-Jährige hatte seinen Wagen im Klingenberger Ortsteil Beerwalde abgestellt, ihn aber nicht verlassen.

22.10.2018