Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Paar legt mit Selfies Zugstrecke von Leipzig nach Bayern lahm
Region Polizeiticker Paar legt mit Selfies Zugstrecke von Leipzig nach Bayern lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 05.02.2019
Auf der Göltzschtalbrücke zwischen Reichenbach und Netzschkau wollte das Paar Selfies schießen (Archivfoto). Quelle: Jan Woitas/dpa
Leipzig

Sie wollten besonders spektakuläre Bilder schießen und sorgten damit für eine Sperrung des Zugverkehrs: Ein junges Paar ist am Montagmittag von der Polizei auf der Göltzschtalbrücke im sächsischen Vogtland bei einem illegalen Fotoshooting erwischt worden. Der 25-Jährige und seine 22-jährige Begleiterin hatten die Bahnbrücke nach eigenen Angaben bestiegen, um dort Selfies zu machen, wie die Polizei mitteilte.

Eintreffende Beamte beendeten das Shooting. Zugpersonal hatte die beiden gesehen, eine Streckensperrung veranlasst und die Bundespolizei informiert. Auf der Bahnstrecke zwischen Leipzig und dem fränkischen Hof fielen deshalb vier Züge aus. Das aus dem Vogtlandkreis und dem Landkreis Bautzen stammende Paar muss nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Eisenbahnbau- und Betriebsordnung rechnen.

Von nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker US-Militär fährt durch Sachsen - US-Lastwagen kollidieren auf A 4

Auf der A 4 bei Pulsnitz sind am Montag aus noch ungeklärter Ursache zwei US-amerikanische Militärfahrzeuge kollidiert.

04.02.2019

Ein Lkw-Fahrer hat am Montagnachmittag einen Radfahrer übersehen. Der Mann stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

04.02.2019

Ein Wohnmobilfahrer hat am frühen Montagmorgen eine Polizeistreife auf der Raststätte Dresdner Tor angesprochen, weil zwei Männer versucht hatten, in sein Fahrzeug einzubrechen. Obwohl ein Beamter seine Dienstwaffe einsetzte, konnte ein Verdächtiger fliehen.

04.02.2019