Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Ostdeutsche vermissen Polizeipräsenz

Umfrage: Ostdeutsche vermissen Polizeipräsenz

Im Osten Deutschlands ist der Wunsch nach mehr Polizeipräsenz einer MDR-Umfrage zufolge stärker ausgeprägt als im Westen. Und das, obwohl es dort mehr Polizisten pro Einwohner gibt.

Voriger Artikel
Polizeitaucher in der Talsperre Malter
Nächster Artikel
Autofahrer mit 4,4 Promille im sächsischen Plauen gestoppt
Quelle: dpa

Dresden. Im Osten Deutschlands ist der Wunsch nach mehr Polizeipräsenz einer MDR-Umfrage zufolge stärker ausgeprägt als im Westen. Und das, obwohl es dort mehr Polizisten pro Einwohner gibt. Dem Satz „In Deutschland gibt es zu wenig Polizeipräsenz auf öffentlichen Straßen und Plätzen“ stimmten im Osten 59 Prozent der Befragten zu, im Westen nur 42 Prozent. Laut MDR, der das Thema am Mittwochabend in der Sendung „Exakt - So leben wir! Sicherheit“ behandelt, kommen im Osten auf 100 000 Einwohner 301 Polizisten, im Westen dagegen nur 272.

Obwohl die Kriminalität seit Jahren abnehme, fühlten sich viele Menschen im öffentlichen Raum unsicher, sagte dazu Dirk Baier vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen dem Sender. Auch der starke Flüchtlingszuzug könne sich auf diese nur gefühlte Unsicherheit auswirken. Aus objektiver Sicht gebe es zwar wenig Anlass, „die Ängste müssen dennoch ernst genommen werden“. Primär sei aber diesbezüglich die Politik, nicht die Polizei gefragt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr