Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Opium im Kochtopf: Zoll stellt in Leipzig acht Kilogramm der Droge sicher

Opium im Kochtopf: Zoll stellt in Leipzig acht Kilogramm der Droge sicher

Im doppelten Boden von Kochtöpfen und in Metallzylindern hat der Zoll am Flughafen Leipzig insgesamt acht Kilogramm Rohopium sichergestellt. Ein Teil des Rauschgifts kam vergangene Woche mit einer Lieferung von fünf Kochtöpfen per Luftfracht aus der Türkei, teilte die Behörde mit.

Voriger Artikel
Missglückter Überholvorgang - Autofahrerin schwer verletzt
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Supermarkträuber nahe Dresden gefasst

Einer der Kochtöpfe mit herausgenommenem doppelten Boden.

Quelle: Zoll

In jedem Topf war ein doppelter Boden aus Gips, Silikon und schwarzem Lack angebracht, in den entstandenen Hohlräumen fanden sich drei Kilogramm der Droge, die für einen Empfänger in Australien gedacht war.

Eine andere Sendung, ebenfalls aus der Türkei und auf dem Weg nach Kanada, enthielt fünf Metallzylinder. Beim Durchleuchten wurden die Zöllner nach eigenen Angaben auf Unregelmäßigkeiten aufmerksam. Ein Rauschmittelschnelltest, der positiv auf Opiate reagierte, erhärtete den Verdacht. Schließlich fanden die Beamten in den Zylindern fünf Kilogramm Rohopium.  

Rohopium wird vor allem im Nahen und Mittleren Osten aus Schlafmohn gewonnen. In der Medizin wird der Rohstoff zur Herstellung von Morphin genutzt. Durch weitere Verarbeitung und Beigabe von Zusatzstoffen wird Heroin hergestellt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr