Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Noch zwei Monate bis Silvester – Bundespolizei findet bereits illegale Böller
Region Polizeiticker Noch zwei Monate bis Silvester – Bundespolizei findet bereits illegale Böller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 03.11.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Sebnitz/Schöna

Es ist zwar noch ein bisschen hin bis zum Jahreswechsel, doch einige junge Leute konnten es anscheinend nicht erwarten, sich mit Feuerwerkskörpern einzudecken. Die Beamten stellten am Mittwoch zwei 13- und 14-Jährige im Bereich Sebnitz, die insgesamt 74 Böller dabei hatten. Ein 16-Jähriger wurde am Donnerstag in Schöna mit 110 Feuerwerkskörpern, sechs Kugelbomben und fünf Bengalo-Fackeln erwischt.

Das gesamte Sortiment bestand entweder aus in Deutschland nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern oder Pyrotechnik der Stufe 3. Die wiederum darf nur von ausgebildeten Feuerwerkern zu besonderen Anlässen angezündet werden. Die Bundespolizei beschlagnahmte daher alles und übergab die gesammelten Werke an den Entschärfungsdienst.

Von fkä

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Ermittlungen wegen Erpressung und Betrug - Thügida-Chef David Köckert weiter in Haft

Nach den Razzien von Landeskriminalamt und Zoll am Dienstag in Thüringen und Sachsen und der Festnahme von Thügida-Chef David Köckert ist der 39-Jährige inzwischen in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen worden.

01.11.2018

Bundespolizisten haben am Mittwochmorgen auf der A 17 einen Albaner festgenommen, der erst nach Mai 2023 wieder hätte einreisen dürfen. Außerdem wurde per Haftbefehl nach ihm gesucht, weshalb der 27-Jährige jetzt in der JVA Dresden sitzt.

01.11.2018

Einbrecher haben in der Nacht zum Mittwoch ein Restaurant in Pirna als Ziel auserkoren. Sie schlugen ein Fenster an der Rückseite des Hauses an der Oberen Burgstraße ein. Im Inneren durchsuchten sie die Räume.

01.11.2018