Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Nach tödlichem Streit vor Arnsdorfer Kelterei: Polizei sucht Zeugen
Region Polizeiticker Nach tödlichem Streit vor Arnsdorfer Kelterei: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 11.09.2018
Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Hinweise zum tödlichen Streit zwischen zwei Senioren an der Zufahrt zur Kelterei Walther in Arnsdorf geben können. Quelle: xcitepress/ce
Anzeige
Arnsdorf

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Hinweise zum tödlichen Streit zwischen zwei Senioren an der Zufahrt zur Kelterei Walther in Arnsdorf geben können. Am Vormittag des 27. August soll ein 77-Jähriger einen drei Jahre jüngeren Mann mit seinem Auto angefahren haben. Im Krankenhaus erlag der 74-Jährige später seinen schweren Verletzungen. Ausgangspunkt des Konflikts: Die Frage danach, wer sein Obst als erstes abgeben darf.

Die Ermittlungen zum Verdacht einer Körperverletzung mit Todesfolge dauern an. Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis ist die Todesursache noch nicht mit Gewissheit geklärt.

Sachdienliche Hinweise zum Tathergang nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Bautzen ist die Verlegung einer libanesischen Flüchtlingsfamilie von einer Asylunterkunft in eine andere eskaliert: Die Mutter habe am Dienstag laut Augenzeugen gedroht, ihre Kinder aus dem Fenster zu werfen.

11.09.2018

Ein Mann, der an fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz beteiligt gewesen war, war angeblich Sicherheitsmitarbeiter der Firma Securitas. Der Vorfall kostete ihn den Job. Laut Unternehmenssprecher distanziert sich Securitas von jeglichen rechtsextremen Gesinnungen. 

11.09.2018

Sonnabendmittag hat am Radener Weg in Großenhain ein Waldstück gebrannt. Die Flammen breiteten sich laut Angaben der Polizei auf einer Fläche von etwa 15 Meter mal 15 Meter aus.

10.09.2018
Anzeige